BioWärmeZentrum RLP

Der Energieholzanhänger von Landesforsten informiert Besucher vor Ort zum Thema Heizen mit HolzDas BioWärmeZentrum ist jetzt mobil und kommt zum „Kunden“

Das BioWärmeZentrum Rheinland-Pfalz (BWZ) hat seit November 2016 das Beratungsangebot zur Holz-Sonne-Kopplung auf ein mobiles Beratungsangebot angepasst. Die Dauerausstellung und somit der Standort in Simmern/Ohlweiler wurde aufgegeben.

In den letzten 11 Jahren begleitete Landesforsten Rheinland-Pfalz erfolgreich die Markteinführung von hoch effizienten Holz-Sonne-Kopplungsanlagen durch das BWZ. Rund 30.000 Beratungen in dieser Zeit haben im Verbund mit dem Partner Verbandsgemeinde Simmern und den Herstellern aus der Industrie die Grundlage für diesen erfolgreichen Teil der Energiewende in Rheinland-Pfalz geschaffen.

Mittlerweile verfügt Rheinland-Pfalz über viele Referenzanlagen der Scheitholz/Pellet-Öfen, Holzvergaser-, Holzhackschnitzel-, und Pellet-Zentralheizanlagen. Vor diesem Hintergrund ist eine dauerhafte Präsenz von solchen Anlagen in Form einer Dauerausstellung in Simmern/Ohlweiler nicht mehr erforderlich.

Ein besonderes Anliegen der Landesregierung und Landesforsten ist es auch weiterhin eine fachlich fundierte und neutrale Beratung der Bürgerinnen und Bürger zum hoch effizienten Einsatz des nachhaltig nur begrenzt zur Verfügung stehenden Rohstoffes Holz durchzuführen.

Aus diesem Grund ist das BWZ seit dem 01.11.2016 mobil und informiert die Menschen nicht mehr am zentralen Ort im BWZ Simmern/Ohlweiler, sondern dezentral mit Kundennähe vor Ort bei Veranstaltungen von Landesforsten und deren Partnern.

Ziele des BWZ sind weiterhin die drei E`s:

  1. Energieeinsparung (z.B. durch nachwachsende Dämmstoffe)
  2. Energieeffizienz (z.B. durch technische Verbesserungen wie Abwärme-Nutzung in Verbundsystemen oder Wärmerückführung)
  3. Erneuerbare Energie(z.B. mit Holz-Sonne-Kopplung)

Beratung erfolgt weiterhin

  • unter der Tel.-Nr.: 01522 8850 550
  • oder per E-Mail an: info-BWZ@wald-rlp.de

Auch werden Vortragsveranstaltungen rund um das Thema Holz-Sonne-Kopplung angeboten. 


Rückblick: Das Informations- & Demonstrationszentrum für umweltfreundliches Heizen

Das BioWärmeZentrum Rheinland-Pfalz im Technologie- und Gründerzentrum Hunsrück in Simmern/Ohlweiler (An der K18) verstand sich im Kern als Informations- und Demonstrationszentrum mit Dauerausstellung am Markt etablierter und technisch ausgereifter Heizanlagen mit der Nutzung der umweltfreundlichen Energieträger Holz und Sonne in Form von Holzpellets, Holzhackschnitzel und Solaranlagen.

Es richtete sich an alle, die:

  • den Neubau eines Wohnhauses planen oder umbauen und modernisieren wollen
  • ihre alte Heizanlage erneuern wollen und eine zukunftssichere, umweltfreundliche und kostengünstige Wärmeversorgung anstreben

In der Dauerausstellung machte die moderne Welt der Holzfeuerung und Sonnenenergienutzung erlebbar:

  • vom lodernden Kaminofen bis zur vollautomatischen Zentralheizung,
  • vom Solarkollektor bis zum Wärmespeicher,
  • vom Aschekasten bis zum Rauchabzug,
  • vom bewährten Scheitholz über Holzhackschnitzel bis zu Holzpellets, den "Brennstäbchen" der Zukunft

Das Biowärmezentrum Rheinland-Pfalz wurde von zwei starken Partnern getragen: Der Verbandsgemeinde Simmern/Hunsrück und Landesforsten Rheinland-Pfalz, vertreten durch die Stelle für Kommunikation und Marketing, kurz KOMMA genannt.