Seniorenresidenz
Markt

Tanzcafé

Tanzcafé

Das Tanzcafé findet einmal im Jahr (im Monat September) im Neuen Schloss in Simmern statt.

Veranstalter ist die Verbandsgemeinde Simmern in Kooperation mit dem Pflegestützpunkt der DRK Tagespflege, dem „Café Spurensuche“ der kreuznacher Diakonie, dem ev. Dr. Theodor-Fricke Alten- und Pflegeheim, dem Hildegard von Bingen Seniorenzentrum, dem Verein „Hallo Nachbar e. V." und der Stadt Simmern. Musikalisch wird die Aktion von dem Musiker Stefan Riess ehrenamtlich begleitet.

Es erfolgt eine öffentliche Einladung an alle interessierten Tänzerinnen und Tänzer. Die Veranstaltung dauert in der Regel zwei Stunden. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Verbandsgemeinde eröffnet der Musiker das Tanzcafé mit dem Walzer. Es wird über 45 Minuten lang im Saal des Neuen Schlosses getanzt. Der Musiker animiert auch zum Mitsingen der Schlager, was zu besonderen Emotionen im Schloss führt! Es sind viele engagierte Tänzer (vor allem auch Betreuungspersonal der jeweiligen Einrichtungen) da, die zum Tanz auffordern. Im Foyer des Schlosses ist für Kaffee und Kuchen alles festlich gedeckt. Nach einer Kaffeepause darf wieder getanzt werden.

Das Besondere an dieser Veranstaltung ist, dass jeder Netzwerker seine Ressource für die Veranstaltung zur Verfügung stellt. Somit ist der Besuch des Tanzcafés kostenlos.

Besucherzahlen 05.05.2013: 60 Personen
Besucherzahlen 09.10.2014: 80 Personen
Besucherzahlen 24.09.2015: 120 Personen
Besucherzahlen 22.09.2016: 70 Personen

Das Tanzcafé erfreute sich solcher Beliebtheit, dass es auch als Impuls für weitere Veranstaltungen dient. In 2015 luden beispielsweise auch die Ortsgemeinden Laubach und Nannhausen zum Tanzen bei Kaffee und Kuchen in ihre Gemeindehäuser ein.