Torbogen
Simmern
Verbandsgemeinde

Lärmaktionsplan

Aufstellung eines Lärmaktionsplanes für den Bereich der Verbandsgemeinde Simmern/Hunsrück; öffentliche Auslegung nach § 47 d Abs. 3 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG)

Lärm stellt für viele Menschen eines der größten Umweltprobleme dar. Geräusche werden als Lärm bezeichnet, wenn sie den Menschen (subjektiv) als unangenehm oder unerwünscht empfunden werden. Sie werden durch ihre Lautstärke und Frequenz bestimmt und können bei andauernder hoher Belastung sogar gesundheitsschädigend sein.

Um Beeinträchtigungen durch Lärm zu reduzieren, hat die Europäische Union (EU) ein gemeinsames Konzept zur Erfassung, Bewertung und Verminderung von Umgebungslärm beschlossen, das in Form einer Lärmminderungsplanung auf nationaler Ebene umgesetzt werden soll.

Die Verbandsgemeinde Simmern/Hunsrück hat auf der Grundlage der EU-Vorgabe einen Lärmaktionsplan erstellt. Im Rahmen dieser Planung wurde die Lärmsituation an stark befahrenen Hauptverkehrswegen (B50 und L218) ermittelt.

 Nunmehr wird das Offenlegungsverfahren durchgeführt. Zu diesem Zweck wird der Entwurf des Lärmaktionsplanes in der Zeit vom 01.08.2019 bis einschließlich 02.09.2019

bei der Verbandsgemeindeverwaltung Simmern/Hunsrück, Außenstelle Fachbereich Bauen,
Hüllstraße 7-9, Zimmer 4, 55469 Simmern/Hunsrück

während der Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr oder nach Terminvereinbarung

zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt.  Die Unterlagen können auch hier eingesehen werden:

Download Entwurf Lärmaktionsplan

Während der Offenlage können zum Lärmaktionsplan Stellungnahmen abgegeben werden.

Ansprechpartner

Name, Vorname Telefon Zimmer
Bach, Rolf 06761/837-246 E 04