Gleichstellung

Aktuelles/Veranstaltungen

Lass endlich los und lebe!

„Die Zeit heilt alle Wunden“, das glauben viele Menschen. Doch das stimmt nicht. Loslassen ist ein bewusster Prozess. Viele Menschen verschwenden – ohne es zu wissen – wertvolle Lebensjahre, in denen sie leiden, anstatt glücklich und frei zu sein. In diesem Vortrag lernen Sie die entscheidenden Schritte des Loslassens kennen. Sie werden damit nicht nur Menschen, Dinge oder Situationen loslassen, die sich gerade aus Ihrem Leben verabschiedet haben, sondern auch solche, deren Lebensweg sich schon vor Jahren von Ihrem getrennt hat und an denen Sie dennoch bis heute (unfreiwillig) festhalten. „Wenn Sie einmal gelernt haben, wirklich loszulassen, werden Sie Freude, Glück und Dank-barkeit spüren, wo Sie heute Angst und Schmerz spüren,“ prophezeit die erfahrene Persönlichkeitstrainerin Marion Wellens.

Bitte beachten Sie: Die vorgestellte Methode ist nicht zur Trauerarbeit geeignet.

Anmeldung erforderlich!
Wann: Dienstag, 09.10.2018, 18:30 Uhr
Wo: Rathaus, Simmern, großer Sitzungssaal

Ansprechpartnerin und Anmeldung:
Gleichstellungsbeauftragte
Melanie Wendling
Tel. 06761 / 837 - 229 
m.wendling@vgvsim.de

Aufgaben der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten

Die Verwirklichung der Verfassungsaufgabe der Gleichberechtigung von Frau und Mann ist auch eine Aufgabe der Städte und Gemeinden. Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte ist Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen der Gemeinde. Sie ist zuständig für die Umsetzung der Gleichstellung vor Ort. Bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Gemeinde, die die Belange von Frauen berühren oder Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frau und Mann und die Anerkennung ihrer gleichberechtigten Stellung in der Gesellschaft haben, wirkt die Gleichstellungsbeauftragte mit.

Im Vordergrund stehen:

- Frauenförderung im Erwerbsleben
- Wiedereinstieg in den Beruf
- die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
- Maßnahmen für Migrantinnen

Rechtsgrundlage

§ 2 Abs. 6 der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (www)

Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten nach dem Landesgleichstellungsgesetzt (LGG)

Als Ansprechpartner in für die Mitarbeiterinnen in der Verwaltung wirkt die Gleichstellungsbeauftragte auf die Umsetzung des LGG sowie auf andere Maßnahmen zur Gleichstellung von Mann und Frau hin, in dem sie die Dienststelle berät und Anregungen gibt. Sie wirkt bei allen sozialen, organisatorischen und personellen Maßnahmen mit.

Rechtsgrundlage

Landesgleichstellungsgesetz (www)

Ansprechpartner

Name, Vorname Telefon Zimmer
Wendling, Melanie 06761/837-229 300