Gleichstellung

Aktuelles/Veranstaltungen

Was hilft bei Stress und Belastung?

Fast jeder von uns erlebt Stress und seelische Belastungen. Junge und alte Menschen, in der Familie im Beruf und in der Freizeit. Unsere Lebensqualität ist durch die Stress-Belastung in Form von Ängsten, Verzweiflung, Ärger, Hetze und Überforderung eingeschränkt. Körperliche und seelische Erkrankungen sind die Folge. Wie können wir mit den alltäglichen Stress-Belastungen umgehen? Petra Birkenheier zeigt Möglichkeiten auf, rechtzeitig die Symptome zu erkennen und damit umzugehen um die Belastungen des Alltags wirksamer zu bewältigen. Petra Birkenheier ist Individualpsychologische Beraterin, Begleitende Seelsorgerin, sowie Beraterin für Persönlichkeitsentwicklung und Sozialkompetenz.

Wann: Donnerstag, 19.10.2017, 19.00 Uhr
Wo: Simmern, Brühlstraße 2, Rathaus, großer Sitzungssaal

Wechseljahre

mit der Naturheilkunde durch diese besondere Zeit. Schlafstörungen, Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen,...Viele Frauen sind in den sogenannten "Wechseljahren" von einigen Begleiterscheinungen geplagt, andere merken kaum eine Veränderung. Die Naturheilkunde bietet einiges an Unterstützung an: von Homöopathie und Pflanzenheilkunde bis Ohrakupunktur und Biophotonen.
Angelika Lang, Heilpraktikerin aus Simmern, stellt verschiedene Methoden vor und erklärt einige Mittel sowie deren Anwendung.

Wann: Donnerstag, 16.11.2017, 19.30 Uhr
Wo: Simmern, Brühlstraße 2, Rathaus

Wenn Sie an den oben aufgeführten Veranstaltungen teilnehmen möchten, bitten wir Sie um vorherige Anmeldung bei der 

Gleichstellungsbeauftragen Melanie Wendling
Telefon 06761/837-229 
E-Mail: m.wendling@vgvsim.de

Veranstaltungen des Arbeitskreises der Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Hunsrück-Kreis

Der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Hunsrück-Kreis führt zu den nachfolgend aufgeführten Themenbereichen Veranstaltungen durch. Wenn Sie mehr erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die entsprechenden Links:

Frauen und Finanzen
Gartenträume
Gesundheit ist weiblich

Aufgaben der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten

Die Verwirklichung der Verfassungsaufgabe der Gleichberechtigung von Frau und Mann ist auch eine Aufgabe der Städte und Gemeinden. Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte ist Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen der Gemeinde. Sie ist zuständig für die Umsetzung der Gleichstellung vor Ort. Bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Gemeinde, die die Belange von Frauen berühren oder Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frau und Mann und die Anerkennung ihrer gleichberechtigten Stellung in der Gesellschaft haben, wirkt die Gleichstellungsbeauftragte mit.

Im Vordergrund stehen:

- Frauenförderung im Erwerbsleben
- Wiedereinstieg in den Beruf
- die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
- Maßnahmen für Migrantinnen

Rechtsgrundlage

§ 2 Abs. 6 der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (www)

Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten nach dem Landesgleichstellungsgesetzt (LGG)

Als Ansprechpartner in für die Mitarbeiterinnen in der Verwaltung wirkt die Gleichstellungsbeauftragte auf die Umsetzung des LGG sowie auf andere Maßnahmen zur Gleichstellung von Mann und Frau hin, in dem sie die Dienststelle berät und Anregungen gibt. Sie wirkt bei allen sozialen, organi-satorischen und personellen Maßnahmen mit.

Rechtsgrundlage

Landesgleichstellungsgesetz (www)

Ansprechpartner

Name, Vorname Telefon Zimmer
Wendling, Melanie 06761/837-229 300