Nahwärmeverbund Fronhofen

100 % Erneuerbare Energien - ohne konventionelle Zusatzheizung mit Öl oder Gas

Anschüsse 37 (überwiegend private Haushalte)
Energieträger Holzhackschnitzel
Wärmemenge ca. 1 Mio. kWh/a
Bauzeit 2014 / 2015
Trassenlänge ca. 1.900 m

Nach dem Spatenstich am 21.09.2014 erfolgte die offizielle Einweihung der Nahwärmeversorgung für Fronhofen - am 08. Juli 2016 - am Standort der Heizzentrale.

> Einweihung Nahwärmeversorgung Fronhofen - Presseartikel vom 09.07.2016 in der Rhein-Zeitung

Die Anlage läuft bereits seit August 2015 im Regelbetrieb. Die Wärmeversorgung des Netzes mit über 1.900 m Leitungslänge und etwa 37 Anschlussnehmern erfolgt über 2 Holzhackschnitzelkessel. Damit kommt ausschließlich ein regionaler, nachwachsender Rohstoff als Brennstoff zum Einsatz. Dies ist das erste Projekt, das der Eigenbetrieb ERS der Verbandsgemeindewerke Simmern in dieser Form in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Fronhofen umgesetzt hat. In Summe werden über 100.000 L Heizöl durch regionalen Brennstoff ersetzt, ohne höhere Kosten für die Anschlussnehmer. Finanziert und gefördert wird das Projekt durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das Land Rheinland-Pfalz.

Zurück zur Übersicht